Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Berg am Starnberger See  |  E-Mail: info@gemeinde-berg.de  |  Online: http://www.gemeinde-berg.de

Ertrag der WEA in Berg

Um den möglichen jährlichen Ertrag von Windkraftanlagen in den Wadlhauser Gräben errechnen zu können, muss das tatsächliche ”Windangebot” im Bereich der möglichen Standorte ermittelt werden. Der von der bayerischen Landesregierung in Auftrag gegebene und seit 2010 für jeden Bürger einsehbare Windatlas Bayern zeigt eine vergleichsweise gute Windhöffigkeit (”Windangebot”) im Bereich der Wadlhauser Gräben. Die beiden zusätzlich für den Standort erstellten, voneinander unabhängigen Windgutachten, bestätigen und präzisieren die groben Angaben aus dem Windatlas. Die Gutachter arbeiten nach den gleichen technischen Richtlinien, haben jedoch Zugang zu unterschiedlichen Windmessungen und Erzeugungsdaten der umliegenden Windrad-Standorte. Das Büro TÜV Süd errechnete eine mittlere Windgeschwindigkeit von rund 5,7 m/s auf 140 m über Gelände (Nabenhöhe), das meteorologische Büro Wind & Regen sogar rund 6,0 m/s. Eine Windpotenzialanalyse, die der Landkreis in Auftrag gegeben hat, trägt zu einer präziseren Festlegung möglicher Konzentrationsflächen bei. Darüber hinaus wird am Standort Berg eine Messung der Windgeschwindigkeit erfolgen. Durch die Kombination von Realertragsdaten, die in die Windgutachten einfließen, meteorologischen Daten, Windatlas und Messungen lässt sich für die Wadlhauser Gräben eine sehr hohe Güte der Ertragsprognose erreichen.

 

drucken nach oben

Gathered data!